Leutnant Thomas Karl Maria Alfons von Bouwensiepen a.d. Schleiz

Als Abgänger der Militärakademie zu Posen steht der treue Leutnant seinem gestrengen

Vaterersatz General Gustav Karl Nepomuk v. Kreutznippel stets in tiefster Ergebenheit zur Seite. Mit der für Ihn selbstverständlichen Liebe zum Detail sorgt er Tag und Nacht für das Wohlergehen des Generals, das sein Stellenprofil dabei in der Tat einer ausgewogenen Melange aus Sekretärin, Zugefrau und dem Guten Geist des Hauptquartiers entspricht, macht ihn Abends nachdenklich.

Er mag schöne Hunde und kleine Tiere und ließt voller Plaisier seine farblich illustrierte Lurchfibel, aber nur wenn der General nicht zusieht.

Ja, das Schlachtfeld interessiert ihn natürlich auch aber sein zartes Natruell das selbst in der Militärakademie nicht verstumpfte vergällt ihm jegliche Freude an der realen Schlachtsituation - die er sich doch ganz anders vorgestellt hat, komisch.

Frauenzimmer möchten ihm schon gefallen, manche sogar sehr, sobald es jedoch zur verbalen Interaktion mit ihnen kommt, versperren ihm die Gedanken an die Worte seiner einstigen Gouvernante - "Willst du gar ein Fräulein locken, so holen dich des Windes Pocken!" - förmlich den Mund.

Mit kindlicher Freude beginnt er dennoch jeden neuen Tag im Hauptquartier und rätselt gespannt, was sich der General heute wieder spannendes ausdenkt.